Zutaten
Für den Teig:
4 Ei(er), getrennt
125 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
3 EL Wasser, warmes
75 g Mehl
50 g Speisestärke
1 ½ TL Backpulver
Für die Creme:
8 Blätter Gelatine
300 ml Buttermilch
150 g Zucker
1 Pck. Zitronenschale
110 ml Zitronensaft, frisch gepresst
4 Becher Sahne
einige Pistazien, ungesalzene, gehackt
etwas Zitronenmelisse

Zubereitung
Den Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen. Den Boden einer 26er Springform einfetten und mit Paniermehl ausstreuen. Auf keinen Faall den Rand einfetten, sonst steigt der Teig nicht hoch.
Biskuitteig:
Eigelb mit Wasser und 60 g Zucker schaumig rühren. Vanillezucker mit Eiweiß und 65 g Zucker steif schlagen mit der Eigelbmasse vermischen und dann das Mehl, Backpulver und die Stärke unterheben. Die Masse in eine Springform geben und 25 min. bei 180 Grad Umluft backen.
Creme:
Die Gelatine in einer großen Schüssel mit kaltem Wasser ca. 7 Minuten einweichen.
Buttermilch, Zucker, Zitronenschale- und Saft verrühren. Die Gelatine aus dem Wasser nehmen und in einem Topf auf dem Herd bei kleiner Hitze auflösen. Etwas von der Buttermilchmasse dazugeben und verrühren um einen Temperaturausgleich herzustellen. Die Gelatine muss komplett aufgelöst sein. Dies jetzt in die restliche Buttermilchmasse rühren.

In den Kühlschrank stellen und warten, bis es beginnt zu gelieren.
3 Becher Sahne steif schlagen und dann mit der leicht fest gewordenen Buttermilchmasse verrühren.
Nun den Biskuitboden quer halbieren. Den Springformrand um die untere Hälfte legen. Die Hälfte der Creme daarauf verstreichen. Den zweiten Boden darauflegen und die andere Hälfte der Creme draufgeben und glatt streichen. 4 – 5 Stunden fest werden lassen, besser über Nacht.
Nun kann man die Torte mit 1 Becher geschlagener Sahne, Pistazien und Melissenblättchen verzieren.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *