Die Rote Rohnen, wie sie bei uns in Südtirol heißen, sähe ich direkt ins Beet. Die meisten Samen sind aufgegangen, jedoch kann man nicht alle Pflanzen wachsen lassen. Es wären zu viele und weil sie zu eng beieinander sind, würden sie keine schönen Knollen bilden.

Deshalb entferne ich schon seit 2 Wochen ständig welche, damit die verbliebenen genügend Platz, Nährstoffe und Wasser bekommen um kräftig wachsen zu können.

Ich habe gelernt, dass man zarte Rote Rohnenblätter als Salat zubereiten kann, habe auch dort schon die Stängel hineingeschnippelt. Allerdings riss uns das nicht vom Hocker.

Im Risotto schmecken sie uns sehr gut, deshalb dachte ich mir, dass sie vielleicht auch in der Quiche passen könnten.

Ohne es zu wollen trenne ich schon wieder Blätter von Stielen, das gefällt mir anscheinend 🙂

Quiche mit Zucchini und jungen Rote Betestängel

Zutaten für eine Quiche von 26 cm

Für den Boden:

  • 150 g Mehl
  • 2 Prisen Salz
  • 60 g Butter
  • 1 Ei

Für den Belag:

  • 1 mittlerer Zucchini
  • 1 Strauß Rote Betekraut
  • Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer

Für den Guss:

  • 125 g Camembert, ohne Rinde, klein geschnitten
  • 70 g  würzigen Südtiroler Käse, gerieben
  • 150 ml Milch
  • 3 Eier
  • Salz
  • Pfeffer
  1. Ich beginne mit dem Ende und bereite den Guss vor, indem ich alle Zutaten vermische.
  2. Den Backofen heize ich auf 180°C Heißluft vor.
  3. Ich knete alle Zutaten für den Boden rasch zusammen, rolle ihn aus und lege ihn in die eingefettete Quicheform, ziehe dabei einen Rand von ca. 2 cm hoch, lege ein Backpapier darüber und schütte meine Bohnen, welche ich zum Blindbacken immer wieder verwende, hinein und backe den Boden 15 Minuten vor.
  4. Den Zucchini wasche und viertle ich, dann schneide ich ihn in 1 cm dicke Stücke und gebe diese in das schon erhitzte Olivenöl in einer Pfanne.
  5. Das Rote Rohnenkraut wird auch gewaschen, dann trenne ich Stängel von Blätter. Die Stängel schneide ich fein. Ein paar Blätter schneide ich auch kleiner, den Rest behalte ich für den gemischten Salat.
  6. Sobald die Zucchiniwürfel Farbe annehmen, streue ich das Rote Betekraut darüber, rühre allerdings nicht um, sonst würde es die Zucchiniwürfel rot färben. Ich lege dafür ca. 5 Minuten den Deckel auf, damit die Stängel auch ein wenig vorgekocht sind, dann salze und pfefferte ich kräftig.
  7. Inzwischen ist der Boden vorgebacken ich nehme mithilfe des Backpapiers die Bohnen aus der Form, verteile das Gemüse darin und schütte den Guss gleichmäßig ein.
  8. Dann backe ich den Kuchen bei gleicher Hitze nochmals 25 Minuten bis er schön gebräunt ist.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *