Auf die Idee mit dem Kürbis zu Nudeln und Hackfleisch bin ich in meiner Lieblingsspeisebar gekommen, na ja eigentlich in deren Ableger. Nachdem das eine Restaurant wohl recht gut läuft, haben die Besitzer ein zweites eröffnet. Da es am anderen Ende der Stadt ist, bedeutet das für mich, ich bekomme auch ein leckeres Mittagessen, wenn ich nicht im Stadtzentrum bin. Aber jetzt zu der Idee auf dem Speiseplan dort stand eine Hack-Kürbis-Lasagne, die ich für wirklich sehr lecker befunden habe. Gerade die Mischung mit den Kürbisstücken hatte etwas echt aromatisches, also habe ich die Idee wie so oft einfach stibitzt und für meine Zwecke angepasst.

Zutaten :

:
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
½ Hokkaido-Kürbis
1 rote Chilischote
300 g grobe Bratwurst
2 Esslöffel Öl
Zucker
1 Dose (à 400 g) stückige Tomaten
350 g Spaghetti
4 – 5 Stängel Basilikum
100 g Fetakäse
Salz und Pfeffer

Zubereitung :

:
Zuerst die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein würfeln. Dann die Kerne aus dem Kürbis schaben, diesen danach waschen, putzen und in kleine Würfel schneiden. (die Kerne kann man übrigens, wenn sie vom restlichen Fruchtfleisch gereinigt sind, auch sehr gut rösten). Jetzt die Chili längst halbieren, die Kerne entfernen und fein würfeln.

Aus der Wurstmasse Bällchen formen, diese sofort in etwas Öl anbraten, herausnehmen und warm stellen. Die Kürbiswürfel im Bratfett ca. 5 Minuten braten, dann Zwiebel, Knoblauch und Chili zufügen und alles 2–3 Minuten weiterbraten. Nun die Tomaten dazu gießen und alles 10 Minuten köcheln lassen. Die Kürbis-Tomaten-Soße mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

Die Nudeln in kochendem Salzwasser bissfest garen.
Das Basilikum waschen, trocken tupfen und die Blätter fein hacken. Jetzt die Wurstbällchen zum Kürbis geben und die Soße mit den Nudeln vermischen.
-Den Fetakäse und das Basilikum darüber verteile.

Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *