Zutaten:

  • 400 Gramm Kichererbsen, getrocknet
  • 1,5 Liter Wasser
  • 1 rote Zwiebel, gewürfelt
  • 4 Essl. Öl, Ulrike: Rapsöl
  • Salz
  • 1 Zitrone, der Saft
    • 1 Essl. Kreuzkümmelsamen
    • ¼ Teel. Pfefferkörner, schwarz
    • 4 Nelken
    • 4 grüne Kardamomkapseln
    • 1,5 Teel. Chilipulver, je nach Schärfe mehr oder weniger
    • 4 cm Ingwerwurzel, geschält und fein gewürfelt
    • ½ Teel. Kurkuma, gemahlen
    • 1 Teel. Garam Masala
    • ½ Teel. Cayenne – optional
      • 3 Schoten Serrano Chilies, alternativ Habanero oder Jalapeno zum Garnieren
      • Korianderblätter, Ulrike: Petersilie
      • Joghurt

      ZUBEREITUNG

      1. Die Kichererbsen abspülen und mit dem Wasser in den Keramikeinsatz des Slow Cookers geben. Den Deckel aufsetzen und die Kichererbsen in ca. 6 – 8 Stunden auf LOW weich kochen.
      2. In einer Pfanne die Zwiebeln in ca. 15 Minuten anschwitzen, bis sie zu bräunen anfangen.
      3. Die Zutaten der Gewürzmischung entweder in einem Mörser, Kaffeemühle oder Kompaktzerkleinerer * zu einem groben Pulver zerkleinern
      4. Das grob zerkleinerte Gewürzpulvr zu den Zwiebeln geben, weitere 5 Minuten anschwitzen und zu den gegarten Kichererbsen geben. Den Deckel wieder aufsetzten und weitere 30 bis 60 Minuten garen.
      5. Mit einem Pürierstab einen Teil der Kichererbsen zerkleinern, um eine sämigere Konsistenz zu erreichen.
      6. Mit Salz abschmecken und Zitronensaft zufügen. Über Reis mit einem Schlag Joghurt servieren. Mit Koriander Petersilie und Chili-Ringen servieren.
      Bild

      Topfgröße: 3,5 L; Ulrike: Rival Crock-Pot, 3.5 Liter *
      Gesamtzeit: 8 Stunden
      Vorbereitungszeit: 10 Minuten
      Koch-/Backzeit: 6 bis 8 Stunden auf LOW

      Leave a Reply

      Your email address will not be published. Required fields are marked *