MärzMann, Mann, Mann, die Zeit rennt! Und damit meine ich nicht das übliche Gerede über die Zeit und wie sie vergeht und das Wetter, das eigentlich immer zu schlecht ist. Ich meine, dass die 48h Wochenende irgendwie nur einen Augenaufschlag lang dauern, dass die Wohnung immer noch nicht ganz fertig ist (Stichwort: Lampen!), ich sehr kurzfristig zu einem Job gekommen bin und wir noch einen kurzen Krankenhausbesuch eingelegt haben – wir hatten Angst uns könnte noch langweilig werden… ;-)Umso schöner ist es, mal am Sonntagnachmittag Zeit für Kaffee und Kuchen zu haben. Gesellschaft haben, sich unterhalten, Zeit miteinander verbringen. Da passt ein Stück Käsekuchen ganz wunderbar dazu, finde ich:

Kirschkuchen
Joghurtkuchen

Joghurt-Käsekuchen mit Kirschen
Zutaten:
1 Glas Kirschen
500g Naturjoghurt
500g Doppelrahmfrischkäse
3 Eier
150g Zucker
2 EL Vanillezucker
1 Pck. Puddingpulver oder 40g Stärke
50g Grieß

Zubereitung:Kirschen abtropfen lassen. Übrige Zutaten zu einem glatten Teig verrühren und in eine Springform geben. Kirschen darüber verteilen und bei 180°C etwa 45min backen.

Käsekuchen mit Joghurt

Ich habe Naturjoghurt verwerten wollen, weil er das Mindesthaltbarkeitsdatum überschritten hatte und war ganz angetan, wie gut sich der unterschwellige Joghurt-Geschmack in Käsekuchen macht! Er verleiht dem Kuchen eine gewisse Frische, so schmeckt er auch nicht zu süß. Die Konsistenz würde ich als eher cremig bezeichnen, die Kirschen machen den Kuchen richtig saftig.

Kirschkuchen mit Joghurt

Clara von “tastesheriff” hat diesen Monat für ihre Aktion “ich backs mir” nach Käsekuchen gefragt – hiermit schicke ich ein virtuelles Stück Joghurt-Käsekuchen mit Kirschen rüber und wünsche Ihr Zeit, den Kuchen zu genießen! 🙂
Habt Ihr schon mal Käsekuchen mit Joghurt gemacht? Ich denke ich werde mal versuchen, ihn nur mit Joghurt zu machen und bin gespannt wie er wird!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *