An diesem Kurstag ist mir ein böses Malheur passiert.
Meine Kursassistentin hatte sich erkältet und habe auf die schnelle eine
neue Assistentin gebraucht. Zum Glück hatten wir gerade eine nette
Praktikant bei uns, die sich bereit erklärt hatte, mir zu helfen. Und
sie war wirklich eine große Hilfe und sehr engagiert bei unserer Arbeit.
Deswegen war es mir um so peinlicher, dass ich vergessen hatte, dass
sie Vegetarierin ist. Also wir haben voller Elan alle

Zutaten :

zurecht
geschnippelt, die Gewürze in der Pfanne angeröstet und dann alle anderen

Zutaten :

hineingeworfen und als ich meine Assistentin kosten lassen
wollte, meinte sie nur nein danke, da ist Fleisch drin.

Natürlich
habe ich aus den restlichen

Zutaten :

noch ganz schnell eine vegetarische
Variante gezaubert. Leider hatte ich keine Kokosmilch mehr, stattdessen
habe ich einfach etwas Milch mit Kokosflocken püriert, war zwar nicht
genau das selbe aber geschmeckt hat es wohl.

Zutaten :

:
500 g Hühnerklein
2 Lorbeerblätter
3-4 Pfefferkörner
2 Hähnchenfilets
50 g frischer Ingwer
4 Knoblauchzehen
2 rote Zwiebeln
1 rote Chilischote
frischer Koriander
2 Möhren
1 Süßkartoffel
2 gelbe Zucchini
2 Esslöffel Butter
1 Teelöffel Garam Masala
1 Teelöffel gemahlenen Kurkuma
½ Teelöffel Schwarzkümmel
1 Dose stückige Tomaten
400 g Kokosmilch

Zubereitung :

:
Das Hühnerklein mit Salz, Pfefferkörnern und Lorbeerblätter würzen und mit Wasser bedecken, dann aufkochen und ca 30 Minuten köcheln lassen.
Die Hühnerfilets in gleich große Stücke schneiden.

Ingwer schälen und fein reiben.
Zwiebeln und Knoblauch schälen, in dünne Scheiben schneiden.
Chili längst halbieren, Kerne entfernen und fein würfeln.
Koriander waschen und fein hacken.
Gemüse waschen, Möhren und Süßkartoffel schälen, dann alles in mundgerechte Stücke schneiden.

Butter erhitzen, das Fleisch anbraten, herausnehmen, warm stellen.
Gewürze mit Knoblauch und Zwiebeln anbraten, Gemüse zugeben und ebenfalls braten.
Fleisch, Tomaten und Kokosmilch zugeben bei niedriger Temperatur köcheln lassen.
Mit Koriander, Salz und Pfeffer abschmecken.

Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *