Ich  koche gerne saisonal, da kann man sich auf der eine Seite wieder darauf freuen, dass zum Beispiel endlich wieder Spargelsaison und man hat auch eine schöne Abwechslung und isst nicht immer das gleiche. Die Idee zu diesem Gericht hatte ich neulich beim Mittagessen. Da gab es gebackenen Kürbis mit Orangen-Zimt-Soße und Nudeln aber irgendwie hat der Pfiff gefehlt. Besonders die Soße war mir zu laff und der Kürbis sehr bissfest. Aber die Idee fand ich echt interessant, da kann man doch etwas daraus machen. Wer wegen dem Zimt Bedenken hat, einfach vorsichtig herantasten, ich fand es echt lecker.

Zutaten :

:
1 Hokkaido-Kürbis
500 g Spaghetti (ich hatte schwarze, es gehen aber auch ganz normale)
1 Zwiebel
2 Bio-Orangen
200 g Sahne
1 Messerspitze Safran
etwas Zimt
Salz und Pfeffer (weißen)
Olivenöl

Zubereitung :

:
Den Kürbis waschen, halbieren und die Kerne entfernen. Den Kürbis in dünne Spalten schneiden, auf ein gefettetes Backblech legen und mit etwas Öl bepinseln. In vorgeheizten Backofen bei 200°C ca 20-25 Minuten backen.

Derweil die Zwiebel schälen und fein würfeln. Einige Orangenzesten abziehen und für die Deko beiseite tun, dann von einer halben Orange die Schale abreiben. Den Saft auspressen.

Die Zwiebel in etwas Öl glasig schwitzen mit dem Orangensaft ablöschen und alles etwas reduzieren lassen. Sahne, Orangenschale und Safran unter Rühren dazu geben und die Soße etwas einkochen, wenn die Konsistenz stimmt, mit Pfeffer, Salz und Zimt würzen.

Die Nudeln aldente kochen und mit der Soße vermischen. Zusammen mit dem Kürbis anrichten.

Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *