Erster Arbeitstag im neuen Jahr und da wollte ich nach dem ganzen Gefuttere der letzten Zeit etwas Leichtes mitnehmen. Im letzten Sommer hatte ich bei Bajka die Idee mit dem Miso-Ball gesehen und hatte das auch schon ausprobiert, damals allerdings das Fotografieren vergessen. Deshalb heute noch einmal.

Für den Misoball habe ich einen gehäuften Teelöffel Misopaste mit in Ringen geschnittene Frühlingszwiebel, etwas Dashipulver und etwas Wakame vermischt und in Klarsichtfolie gewickelt. Zusammen mit etwas Sesamkonfekt kam der dann auf den Zwischendeckel. Zum Essen habe ich einfach etwas heißes Wasser über den Miso-Ball gegossen und kurz verrührt.

In die mittlere Schale habe ich etwas Algen- und Reisnudelsalat gefüllt. Den Nudelsalat hatte ich mit ordentlich frischen Koriander, Chili, Reisessig und Sesamöl angemacht.

In die untere Schale habe ich die Obst- und Gemüsebeilage gepackt. Viel hatte ich nicht mehr da, deshalb gab es nur Cocktailtomaten, Physalis und Kumquats.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *