Heute wird es mal wieder easypeasy und blitzschnell!

Dass ich Avocado liebe, ist kein Geheimnis. Wer sich meine Avocado-Rezepte ansieht, der merkt schnell, dass ich sie in allen möglichen Variationen mag.
Aber die „Butter des Urwalds“ ist auch einfach herrlich vielseitig und dabei noch schön gesund. Sie ist reich an ungesättigten Fettsäuren und eine ganze Menge Vitamine.

Einer meiner Favoriten: Auf einer richtig schönen Stulle.
Immer nur Käse auf dem Brot ist doch voll langweilig! Deshalb habe ich vor einiger Zeit Aufstriche für mich entdeckt. Und der Avocado-Aufstrich ist mit Abstand mein Liebling.
Das Rezept ist super einfach und die Zubereitung dauert nur knapp 5 Minuten, aber es schmeckt fantastisch!

Ich benutze übrigens am liebsten die Sorte „Hass“. Zum einen wird diese meistens reif verkauft, während die andere Sorte oft noch lang zu Hause nachreifen muss und zum anderen hat sie einfach noch ein bisschen mehr Geschmack, als die Sorte „Fuerte“.

Avocado-Aufstrich - kuechenchaotin.de

Avocado-Aufstrich

Rezept für 1 große Portion

1 (Hass-)Avocado
1/2 Zitrone
Pfeffer und Salz
nach Geschmack: 2 Schalotten

Avocado-Aufstrich - kuechenchaotin.de

Die Avocado schälen, den Kern entfernen, klein schneiden und in eine kleine Schüssel geben.
Die Zitrone auspressen und mindestens die Hälfte über die Avocado geben.
Mit einer Gabel die Avocado vorsichtig zerdrücken – ein paar kleine Stücken dürfen bleiben.
Wer es ein bisschen deftiger mag, kann zwei Schalotten (oder eine kleine Zwiebel) sehr fein hacken und unterheben.
Mit Salz, Pfeffer und dem restlichen Zitronensaft abschmecken.

Fertig!

Avocado-Aufstrich - kuechenchaotin.de

Was auch lecker schmeckt: Ein bisschen Schnittlauch reingeschnippelt.

Der Avocado-Aufstrich reicht für mindestens 6 Scheiben Baguette. Ich habe ihn schon einmal über Nacht im Kühlschrank aufbewahrt und er hat auch am nächsten Tag noch gut geschmeckt. So lange überlebt er aber meistens nicht.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *