In unserem Globusmarkt gibt es gelegentlich eine Mischung aus asiatischen Pilzen zu kaufen, meistens werfe ich eine Packung mit in den Korb, wenn ich einkaufe.So eine leckere Pilzmischung lässt sich ja immer irgendwie in der Küche verwenden. Dieses Mal habe ich einfach alles gebraten und mit etwas Teriyakisoße verfeinert. In der Pilzmischung waren Enoki-Pilze, Shiitake, Austernpilze und Shimeji-Pilze.

Zutaten :

für zwei Portionen:
200 g Reisbandnudeln
300 g asiatische Pilze
2 Mini Pak choi
2 Lauchzwiebeln
etwas Thai-Basilikum
etwas geriebenen Ingwer
Teriyakisoße
Salz, Pfeffer
Öl zum Braten

Zubereitung :

:
Die Pilze putzen und in mundgerechte Stücke zerteilen. Die Pak choi putzen und eventuell etwas zerkleinern. Die Lauchzwiebeln waschen und in dünne Ringe schneiden. Etwas Lauchzwiebelgrün zur Deko beiseite stellen. 

Etwas Öl in einem Wok erhitzen, dann die Pilze, Lauchzwiebeln unter Rühren darin garen. Zum Schluss die Pak choi dazu geben und ebenfalls anbraten. Mit Ingwer, Thai-Basilikum, Teriyakisoße, Pfeffer und Salz würzen.

Die Nudeln nach Packungsanleitung zubereiten, bei mir bedeutete dies, sie 3 Minuten zu kochen. Die Nudeln abgießen und mit den gebratenen Pilzen anrichten.

Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *