Loading...

Leckere Streuselstückchen mit Zuckerguss auf Hefeteig

Backzeit: ca. 20 Minuten
Kalorien pro Streuseltaler ca. 750 cal

Ich komme beim Bäcker nur schwer vorbei, ohne mir einen Streuseltaler zu kaufen. Das sind diese verführerischen runden weichen Hefeteilchen mit knusprigen Streuseln und süßem Zugerguss. Selbstgebacken schmecken die Streuseltaler natürlich noch besser.

Die Streuseltaler werden aus Hefeteig gebacken und können je nach Saison mit Früchten wie Johannisbeeren, Zwetschgen, Himbeeren oder Aprikosen belegt werden. Wenn keine frischen Früchte zur Hand sind, kann man die Streuseltaler auch ganz einfach mit Marmelade-Klecksen belegen. Die Streuseltaler schmecken aber auch ’natur‘ sehr fein.

Die Streuseltaler werden mit Zuckerguss überzogen, entweder mit einem Backpinsel, oder besser mit einer aus Backpapier selbst hergestellten Spritztüte. Mit der Spritztüte können Sie die Streuseltaler wunderschön streifenförmig mit Zuckerguss verzieren.

Zutaten für 6 Streuseltaler:

Für den Hefeteig:
25 g Hefe
175 ml = 175 g Milch
375 g Weizenmehl Type 405
50 g Zucker
50 g weiche Butter
1 Ei
1 Prise Salz

Für die Streusel:

150 g Weizenmehl Type 405
75 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz
100 g Butter

Für die Fruchtfüllung:

Je nach Belieben ca. 250 g Früchte, zum Beispiel Johannisbeeren, Himbeeren, Zwetschgen oder Aprikosen

Für die Zuckerguss:

100 g Puderzucker
1 Essl. Zitronensaft
Etwas Wasser

Streuseltaler backen:

Für den Hefeteig die Hefe in der lauwarmen Milch auflösen. Das Mehl mit dem Zucker in einer Schüssel vermischen und in der Mitte eine Vertiefung formen. Die aufgelöste Hefe langsam in die Vertiefung gießen, und dabei mit einer Gabel mit einem Teil des Mehls einen Vorteig rühren. Den Vorteig 20 Minuten gehen lassen. Dann die weiche Butter, das Ei und das Salz dazu geben, und entweder in 10 Minuten in einer Küchenmaschine auf kleiner Stufe, oder mit dem Hand-Rührgerät in 5 Minuten mit den Knethaken zu einem elastischen Hefeteig kneten. Dann den Teig ca. 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

In der Zwischenzeit für die Streusel Mehl, Zucker, Vanillezucker und Salz in einer Schüssel vermischen. Die Butter auf dem Herd oder in der Mikrowelle leicht erwärmen. Die Butter sollte flüssig, aber nicht zu heiß sein. Die flüssige Butter auf das Mehl-Zucker-Gemisch geben, und mit einer Gabel zu Streusel verrühren.

Für den Fruchtbelag die Früchte vorbereiten. Die Früchte waschen und abtrocknen. Zwetschgen oder Aprikosen in kleine Stücke schneiden.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den Hefeteig nochmal kurz durchkneten und in 6 gleich große Stücke teilen. Die Teigstücke zu runden Streuseltalern mit ca. 12 cm Durchmesser formen, auf das Backblech legen, und mit den Früchten belegen. Bei Bedarf die Früchte kurz zuvor etwas zuckern. Dann die Streusel auf den Streuseltalern verteilen. Die Streuseltaler je nach Zimmertemperatur nochmals ca. 15-30 Minuten gehen lassen, und dann im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Umluft oder 200 Grad Unter/Oberhitze ca. 20 Minuten goldgelb backen.

Für den Zuckerguss den Puderzucker mit Zitronensaft und etwas Wasser verrühren. Wenn der Puderzucker klumpig ist, den Zucker zuvor durch ein Küchensieb drücken. Dann den Zuckerguss entweder mit einem Backpinsel auf die Streuseltaler streichen, oder nach dieser Anleitung aus Backpapier eine Spritztüte basteln und die Streuseltaler streifenförmig mit Zuckerguss verzieren.

Viel Spaß beim Backen!



Loading...

Write A Comment