Loading...


Zutaten

  Für den Teig:
4            Ei(er)
125 g     Zucker
100 ml   Öl
125 g     Mehl
75 g       Kokosraspel
1 TL      Backpulver

  Für die Füllung:
400 g       Joghurt
50 g         Puderzucker
1 Pck.      Vanillezucker
400 ml     Sahne
2 Dose/n  Mandarine(n), abgetropft
10 Blatt    Gelatine
50 g         Kokosraspel zum Bestreuen

Zubereitung

Eine Springform (ca. 26 cm) fetten und kalt stellen. Den Ofen auf 180°C Ober/Unterhitze vorheizen.

Für den Teig die Eier mit dem Zucker cremig schlagen, das Öl langsam einlaufen lassen. Anschließend Mehl, Kokosraspel und Backpulver mischen, darunter rühren. In die vorbereitete Form füllen und im vorgeheizten Ofen etwa 25 Minuten backen. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Für die Füllung die Gelatine nach Packungsanweisung einweichen. Den Joghurt mit Puderzucker und Vanillezucker verrühren. Die Mandarinen inzwischen abtropfen lassen, etwa 8 schöne Spalten beiseite legen. Die eingeweichten Gelatineblätter nun etwas ausdrücken und auflösen, etwa 2-3 EL Joghurt darunter rühren, dann die Gelatinemischung unter den übrigen Joghurt rühren. Kalt stellen, bis die Masse zu gelieren beginnt. Dann die Sahne steif schlagen und unterheben. Etwa 1/3 der Creme abnehmen, unter den Rest die Mandarinenspalten heben.

Den ausgekühlten Kuchen nun auf eine Tortenplatte legen und einmal quer durchschneiden. Mit der Mandarinencreme füllen, den oberen Boden auflegen und rundherum mit der restlichen Creme bestreichen. Mit Kokosraspeln bestreuen und mit den beiseite gelegten Mandarinenspalten verzieren.

Quelle: www.chefkoch.de/rezepte/1010221206172514/Miami-Beach-Torte.html

Loading...

Write A Comment